Ruherituale

Rituale im Unterricht

Psst! Träumen wir nicht alle heimlich davon? Eine Klasse von knapp 30 Kindern: im Raum herrscht eine ruhige Arbeitsstimmung, jedes Kind arbeitet mega konzentriet an seinem Thema – ein Lernklima zum Dahinschmelzen… Klingt gut gell? Nur leider, zugegeben, auch ein Wunschbild von mir. Aber ich hoffe meine unten aufgeführten Rituale im Unterricht gehen in die Richtung. Und mal ehrlich, wenn es immer super, super ruhig wäre, wäre es ja ziemlich langweilig 🙂

Triangel & Klatschen

Die Triangel und das Klatschen habe ich schon seit Jahren als Ruheritual im Unterricht eingeführt. Bei der Triangel wird durch zweimaliges Läuten angezeigt, dass die Kinder an ihren Platz sollen. Spätestens beim dritten Läuten sollten die Kinder an ihrem Platz sein.

Das Nachklatschen von kurzen Rhytmen ist bei den Kindern beliebt und sorgt jedesmal für Aufmerksamkeit und danach für Ruhe.

Bouncy Balls der absolute Hit bei den Kindern!

Das Programm “Bouncy Ball” aus dem Internet bringt an die Tafel projeziert schnell Ruhe ins Klassenzimmer. Sobald der Lärmpegel steigt, beginnen die Bälle zu tanzen. Mit einem Pfeil habe ich die Höhe markiert, welche die Bälle springen dürfen. Schaffen die Kinder es unter dem Pfeil zu bleiben, bekommen sie eine Belohnung. Ein Ritual im Unterricht das super einschlägt, aber leider für mich etwas umständlich im täglichen Gebrauch. Deshalb setzte ich es gerne, aber nicht mehr als zwei- oder dreimal im Monat ein.

Die fleissige Bienchen

Aus den Sternenkindern wurden nun die fleissigen Bienchen. Passt ja auch gerade wunderbar zu meinem nächsten Jahresthema… 

Je zwei Kinder werden von mir ausgewählt. Die SchülerInnen wissen jedoch nicht, ob sie die Bienenkönigin oder eben  -könig 😉 sind.

Der Clou dabei? Es versuchen sich alle an die Regeln zu halten! Nach ein oder zwei Lektionen löse ich die Namen der fleissigen Bienchen auf. Die Kinder, die ihren Job als Bienenkönigin oder -könig gut gemacht haben, dürfen sich aus der Belohnungsbox etwas aussuchen.

Tipp: Die Bienen ausdrucken und die Namen der Kinder auf die Rückseite schreiben. Wenn ich ein Bienenpaar ziehe, lege ich sie für die Kinder sichtbar auf meinen Schreibtisch.

Shark

 

 

Möchte ich, dass die Kinder schnell ruhig werden und zu hören, benütze ich das Wort >SHARK< Sobald sie das Wort hören, setzen sie sich hin, schlagen die Hände über dem Kopf zusammen (Haifisch Symbol) danach legen sie die Hände blitzschnell auf das Pult.

Die Bedeutung von >SHARK< wird auf dem Plakat erklärt.

Hier der Download für schulische und private Zwecke

Erinnerungsstern

Bei ständig reinsprechenden Kindern, benütze ich einen kleinen Stoffstern als Erinnerungsstütze. Die Kinder bekommen diesen in die Hand, und soll sie daran erinnern sich zu melden. Ein Ritual im Unterricht, das ich sehr oft im Sitzkreis verwende.

Kein-Mucks-Flamingos

Die “Kein-Mucks-Flamingos” sind kleine Plastikfiguren und werden nur ganz ruhigen Kindern auf das Pult gestellt. Die Figuren verschwinden blitzschnell, wenn der Schüler oder die Schülerin mit anderen Kinder spricht.

Für die kleinen herzigen Flamingos findest du einen externen Link auf meiner Seite Lieblingsartikel

Superhelden im Unterricht

Die Superhelden funktionieren nach dem Prinzip der fleissigen Bienchen. Auch hier wird ein Schüler ausgewählt, ohne den Namen zu nennen.

Am Ende des Tages bekommt das jeweilige Kind dann eine Auszeichnung.

Den Download der Auszeichnungen für deinen Unterricht oder private Zwecke gibt es hier:

 

 

Da hast ein Ritual im Unterricht aufgenommen? Dann lass es mich wissen, wie es geklappt hat. 

Dieser Beitrag hat 6 Kommentare

  1. Die Rituale sind super! Sehr simpel aber wirkungsvoll.
    Ich persönlich finde die Bezeichnung “Sternenkinder” nur etwas unpassend. Als Sternenkinder kenne ich jene, die vor/während der Geburt verstorben sind. 😥
    Alles Liebe,
    Judith

    1. Liebe Judith
      vielen Dank für deinen Kommentar, es freut mich sehr, dass Dir die Seite gefällt.
      Ja, du hast recht, habe mir das auch schon überlegt und werde den Namen demnöchst ändern.
      Herzliche Grüsse Jutta

  2. …warum nicht einfach Stars?🤩

    Schöne Ideen!👍
    LG, Alex

    1. Liebe Alex,
      das mit den “Stars” ist eine gute Idee.
      Aber da ich gerade so im Bienenthema stecke, wurden es nun die “fleissigen Bienchen”…
      Liebe Grüsse Jutta

  3. Liebe Jutta,
    ich finde deine Seite sehr inspirierend, ich möchte selbst zu gern ein Schulkind deiner Klasse sein.
    Ich habe eine Frage zu den Ritualen: Du schreibst, dass du jeden Tag Kinder auszeichnest (Bienenkönigin, -könig, Superheld). Wie anspornend ist das nach vielen Schultagen noch?
    Liebe Grüße
    Marita

    1. Liebe Marita, vielen lieben Dank für das tolle Kompliment.
      Ich benütze die Auszeichnung oft, aber nicht jeden Tag. Im letzten Schuljahr habe ich sie beispielsweise regelmässig auf dem Weg zur Sporthalle eingesetzt. Lustigerweise fragen die Kinder oft danach, es ist anscheinend immer noch anspornend 🙂
      Liebe Grüsse Jutta

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen