Pflanzen/Frühblüher

Unterrichtseinheit zum Thema Pflanzen/Frühblüher 1./2. Klasse

Um verschiedenen Kompetenzbereiche aus dem Lehrplan 21 NMG abzudecken, habe ich das abgebildete Mindmap erstellt.

Mir war es wichtig, den Kindern viele unerschiedliche Aspekte zum Thema “Pflanzen/Frühblüher” aufzuzeigen und dabei

  • an die Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler anzuknüpfen
  • einen Blick auf die Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft zuwerfen
  • vernetztes Denken zu fördern

Ausserdem versuchte ich das Thema so in den Unterricht zu integrieren, dass die Lernenden BNE- Kompetenzen (Bildung für Nachhaltige Entwicklung) entwickeln können.

  • sich als Teil der Umwelt erfahren und ihr respektvoll und verantwortungsbewusst begegnen
  • längere Zeiträume im Auge behalten und die Zukunft mitbedenken.

Dabei ist mir bewusst, dass ich einige Themen nur streife und man sich viel ausgiebiger damit befassen könnte.

 

Frühblüher kennenlernen - Pflanzenteile benennen

Begonnen haben wir zu Frühlingsbeginn mit einem Spaziergang rund um die Schule. Die SchülerInnen hatten den Auftrag auf Pflanzen in der Umgebung zu achten. Die Fotos dazu haben wir auf einem Plakat festgehalten. Gegen Ende der Einheit haben wir den Spaziergang wiederholt, wieder wurden Fotos gemacht und diese dann mit dem ersten Spaziergang verglichen. In den ersten Unterrichtsstunden zum Thema haben wir auch Frühblüherzwiebeln eingepflanzt, wobei die SchülerInnen nicht wussten welche Blumensorte sie pflanzten. Bilder mit Namen der Pflanzen standen separat zur Verfügung. Mit der Zeit konnten die Kinder anhand der Blätter- und Blütenformen rausfinden, welches Bild zu welcher Pflanze gehört und dazustellen.

Zeiten, Räume, Gesellschaft

Pflanzenbeobachtung

Um das Pflanzenwachstum zu beobachten, haben die Schüler zusätzlich zu den Frühblühern weisse Bohnen in Gläser angesetzt. Das Buch von Lars Klinting “Kasimir pflanzt weisse Bohnen” diente als Aufhänger. Es war sehr spannend diese schnellwachsende Pflanze zu beobachten. Die Kinder haben diese Entwicklung, über zwei Wochen, auf einem Beobachtungsbogen festgehalten.

Auf meiner Seite Lieblingsartikel findest du einen externen Link zum Buch.

 
 

Wirtschaft, Arbeit, Haushalt

Der Besuch einer Gärtnerei sollte aufzeigen, dass Menschen vom Pflanzenverkauf ihren Lebensunterhalt verdienen. Ich habe mich für die Gärtnerei entschieden, da der Wochenmarkt an einem Samstag stattfindet.

Bei diesem Besuch lernten sie auch gleich den Beruf des Gärtners/Gärterin kennen. Der Betrieb wurde besichtig, am Schluss durften die Kinder sich jeweils ein Stiefmütterchen aussuchen und unter fachmännischer Hilfe in ein Töpfchen setzten.

Natur und Technik

Für den Versuch “Was braucht die Pflanze zum Leben?” haben wir ein Experiment mit Kresse durchgeführt. Die Kinder wurden in Gruppen eingeteilt und bekamen unterschiedliche Aufträge, zum Beispiel, die Kressesamen mit Wasser, aber ohne Licht und Erde anzusetzten. Sie sollten sich überlegen, was bei ihrem Versuch passieren wird und dies auf einem Blatt festhalten. Nach einer Woche haben wir den Versuch ausgewertet.

 
 

Körper & Gesundheit

Danach haben wir die Kressesamen mit Wasser und Erde angesetzt. Nach einigen Tagen konnten wir die Kresse mit allen Sinnen wahrnehmen. In Partnerarbeit haben die Kinder, zum Teil mit Augenklappen ausgestattet, die Kresse getestet und ihre Ergebnisse aufgeschrieben. Mit der restliche Kresse haben wir Butterbrote belegt und zur Pause gegessen.

Philosophieren

Im Bereich Ethik, Religion, Gemeinschaft haben wir uns mit den Fragen auseinandergesetzt, ob das Leben ohne Pflanzen möglich wäre, und wie es aussehen könnte, ob ein Baum traurig ist, wenn er im Herbst seine Blätter verliert, ob es der Pflanze weh tut, wenn man sie pflückt und ob eine Pflanze den Wind spüren kann. Wir haben in kleinen Gruppen gearbeitet und die Antworten auf Plakaten festgehalten. Die Kinder haben nach einer gewissen Zeit das Plakat gewechselt und konnten so auch die Beiträge und Gedanken der anderen Gruppen lesen. Es war nicht erlaubt, die Beiträge andere Kinder durchzustreichen, aber sie konnten ihre Meinung dazuschreiben.

Lapbook gestalten

Einige Teile für das Lapbook habe ich dem Blog “Zaubereinmaleins” entnommen, andere selbst hergestellt. Die Kinder hatten den Arbeitsauftrag, möglichst selbständig die einzelnen Posten zu lösen. Das Lapbook wurde als Leistungsnachweis (Produkt und Prozess) eingesetzt.

Körper & Gesundheit

Das Experiment mit gefärbtem Wasser sollte aufzeigen, dass Pflanzen zwischen 50% bis 90% aus Wasser bestehen können, und dass dieses Wasser überall in der Pflanze vorhanden ist. Für den Versuch habe ich Blumen am Wegesrand gepflückt. Die Kinder durften sich jeweils drei Blumen und Gräser aussuchen und sollten sie auf ihrem Experimentenblatt genau abzeichnen. Weiter mussten sie sich überlegen, was passieren wird, wenn sie Farbe (Ecoline) ins Wasser geben. Das Ergebnis nach wenigen Stunden war sehr überzeugend. Der Bezug zum Mensch wurde in der Auswertung mündlich besprochen, dass zum Beispiel Nahrungsmittel mit einem hohen Wassergehalt (Apfel, Tomate, Gurke) auch den Menschen mit Wasser versorgen.

Fächerübergreifend

Fächerübergreifend haben wir unterschiedliche Blumenbilder gestaltet. Für das rechte Bild wurde wasserfeste Ökreide und Ecoline Wasserfarben verwendet. Unsere alten Trinkbecher wurden aufgeschnitten und ans Fenster geklebt. 

Du hast die Unterrichteinheit umgesetzt oder Teile davon? Ich freue mich über einen Kommentar von Dir.

 

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Petra

    Wow! Das ist eine tolle Beschreibung. Danke für die tollen Anregungen und den Bezug zum Lehrplan.
    Lieber Gruss, Petra

    1. Jutta

      Liebe Petra, vielen Dank, das freut mich total. Das Thema Frühblüher war meine erste Umsetzung zum Lehrplan 21 🙂

Schreibe einen Kommentar