Einstieg

Wir werden die Vogelkarte an unserem Schulweihnachtsmarkt verkaufen und sie deshalb winterlich gestalten. Das Bilderbuch “Raus aus den Federn!” von Anke de Vries diente als Einstieg für die Karte. Das gemeinsame Betrachten der farbenfrohen Vögel begeisterte die Kinder und sie machten sich sehr motiviert an die Arbeit.

 

Tafelbild

Der Arbeitsauftrag wurde in 6 Schritten an der Tafel mit Beispielen veranschaulicht.

Aus organisatorischen Gründen, konnten an den Stationen 1, 3 und 4 nur jeweils vier Kinder arbeiten. Die viereckigen farbigen Zettel unter den jeweiligen Aufgaben dienten als Fahrscheine für die Kinder. Nach dem ein Kind die Station beendet hatte, musste es den Fahrschein wieder unter die Aufgabe hängen.

Station I Birkenstämme

Für die Birkenstämme habe ich schwarze Ecoline Wasserfabe verwendet. Die Farbe wird am besten unverdünnt in einen flachen Teller gegeben, damit die Kinder die Kreditkarte gut eintauchen können. Nach dem Eintauchen wird die Karte senkrecht über das Blatt gezogen, so entsteht der typische Birkenlook.

Station 2 Musterblatt für den Vogel

Damit der Vogel so schön bunt, wie der Vogel aus der Geschichte wird, haben die Kinder auf ein Blatt mit Ölkreide und wasserfesten Stiften Muster gemalt.

 

Station 3
Wasserfarbe

Im Anschluss wurde das Blatt mit Ecoline – Wasserfarben bemalt. Die SchülerInnen sollten darauf achten, dass sich die Wasserfarben auf dem Blatt mischen. Die Vogelform konnten sie mit einer Vorlage auf der Rückseite aufzeichnen und ausschneiden.

Station 4 und 5
Ausschneiden und KLeben

Am Schluss wurden die Birkenstämme passend ausgeschnitten, zusammen mit dem Vogel auf eine Karte aufgeklebt und mit weisen Punkten verziert. Das geht mit einem Wattestäbchen oder einem Holzspiess.